Archive für den Monat: Juni, 2015
hot topics auf Twitter

hot topics auf Twitter

Als @hottopicsblog halten wir euch mit Tweets auf dem Laufenden. Lesen könnt ihr sie ganz ohne eigenen Twitter-Account.

 

Werbeanzeigen
Blog von Tim Spohn, http://timspohn.de

Screenshot am 21.6.2015 von http://timspohn.de

Blogger Tim Spohn schreibt in VERBLOGGT über das, was ihm „(…) Tag für Tag auffällt, besonders wenn es um LGBTQ-Themen geht. Außerdem natürlich über Dinge, die mein innerer Geek toll findet: TV-Serien, Bücher, Musik und so weiter.“

Wir finden den Blog toll, weil Bücher, Filme etc. vorgestellt und besprochen werden, die sich jenseits des Mainstreams mit Geschlechterrollen, Stereotypen und Lebensentwürfen auseinandersetzen.

Einfach mal reinschauen!

Laurie Penny: Unsagbare Dinge, 2015, Nautilus Verlag

erschien im Februar 2015: Unsagbare Dinge…

Laurie Penny

Laurie Penny: eine engagierte, junge Journalistin und Feministin

 

Eine junge Engländerin zeigt, wie Feminismus heute sein kann: Laurie Penny, geb. 1986 in London, war im Juni auf Lesereise in Deutschland. Pressestimmen und eine kurze Leseprobe findet ihr auf den Seiten des Nautilus Verlag Hamburg, der Pennys Buch »Unsagbare Dinge. Sex, Lügen und Revolution« (02/2015) in Deutschland verlegt.

Wer mehr über sie wissen will, wird fündig auf »Penny Red«, dem Blog der engagierten Journalistin.

PS: Mit Glück erhalten wir ein Rezensionsexemplar und können alle trösten, die die Termine der Lesereise verpasst haben – mit einer ausführlichen Buchbesprechung in einer unserer kommenden Sendungen.

Wissenschaftlerinnen auf der ganzen Welt beweisen Humor mit der Aktion #distractinglysexy gegen Frauenfeindlichkeit i.d. Wissenschaft.

Wissenschaftlerinnen auf der ganzen Welt beweisen Humor mit der Aktion #distractinglysexy gegen Chauvinismus von Nobelpreisträger Tim Hunt, der inzwischen – zu Recht – diverse Ämter verloren hat.

 

Tim Hunt, Biochemiker mit Nobelpreis, disqualifiziert sich selbst mit frauenfeindlichen Äußerungen.
Eine überaus humorvolle und kreative Reaktion auf seine peinlichen Aussagen sind Bilder, die Wissenschaftlerinnen verschiedener Fachbereiche unter dem Hashtag #distractinglysexy auf Twitter posten.

Die Aktion löste eine Debatte aus, die inzwischen von vielen traditionellen Medien aufgenommen wurde (z.B. in DIE ZEIT).

Britische Wissenschaftlerin berichtet in einem Radiobeitrag der BBC von ihren Erfahrungen als »missy in science«.

Screenshot Infokasten, Quelle: DIE ZEIT Nº 25/2015, 19.6.2015

Folgen von Frauenfeindlichkeit für Tim Hunt                                                                                                             Quelle: DIE ZEIT Nº 25/2015, 19.6.2015