Familienfest: Abgründe zwischen zwei Gängen

Familienfest: Abgründe zum Dessert

Vater, Mutter, Kinder

Von konservativen und christlichen Kreisen gerne als Insel des Glücks entworfen, inszeniert Lars Kraume das Konzept Familie in seinem neuen Film als Schauplatz seelischer Kränkungen zwischen Menschen, die sich fremd sind. Das als Komödie konzipierte Drama Familienfest  beleuchtet unter anderem ein schwieriges Vater-Sohn-Verhältnis und nimmt sich dabei auch des Themas Homosexualität an.
Cineasten werden nicht umhin kommen, sich an Thomas Vinterbergs Dogma-Film Das Fest (Orig. Festen, 1998) zu erinnern. Ob Kraumes Familienfest eine ähnlich intensive Version innerfamilialer Verstrickungen vermittelt, muss jede_r selbst entscheiden.

Regie: Lars Kraume. Darsteller: Günther Maria Halmer, Hannelore Elsner, Michaela May, Lars Eidinger, Jördis Triebel, Barnaby Metschurat, Daniel Krauss, Marc Hosemann.

Laufzeit: 95 Minuten. Deutsche Originalfassung. FSK 6. Verleih: NFP.

Deutscher Kinostart: 15. Oktober 2015

 

Werbeanzeigen
David Hockney and Peter Schlesinger

David Hockney and Peter Schlesinger

HOCKNEY UNTER FREUNDEN

Regisseur Randall Wright interviewte für seine Dokumentation Freunde und Kollegen des Künstlers, die über Hockneys Arbeit, Beziehungen und Charakter sprechen. Auch David Hockney selbst kommt zu Wort. Hockney stand schon in den 1960er zu seiner Homosexualität, obwohl schwul zu sein im Vereinigten Königreich bis 1967 verboten war. Die Doku setzt dem Picasso-Bewunderer, einer Ikone der Pop-Art, und seinem Werk ein filmisches Denkmal. Regisseur Wright ist schon länger von Hockney fasziniert, so drehte er bereits die 2003 entstandene TV-Dokumentation »David Hockney: Secret Knowledge«.

Start: 15.10.2015 UK 2014, Regie: Randall Wright mit David Hockney, Paul DuBois, DCP, Deutscher Verlei: Arsenal Filmverleih Tübingen

refugees

refugees are welcome

#refugeeswelcome

Wer als Flüchtling in eine Stadt kommt, für die sie/er sich nicht unbedingt freiwillig entschieden hat, für die/den ist es besonders wichtig, zu wissen, an wen man sich wenden kann, um Anträge zu stellen, die Sprache zu lernen, psychologische Betreuung zu erhalten und Menschen mit ähnlichen Erfahrungen zu treffen. Stuttgart ist in dieser Hinsicht beinahe vorbildlich aufgestellt und bietet für Migrantinnen und Menschen, die aus ihrer Heimat flüchten mussten, viele verschieden Angebote. Seit neuestem gibt es an zentraler Stelle in der Stadt, am Charlottenplatz, das Welcome Center. Auch das Fraueninformationszentrum liegt zentral und berät Migrantinnen über Bildungsangebote, rechtliche Möglichkeiten und vieles mehr. Allen Angeboten gemeinsam ist eines: sie heißen Flüchtlinge willkommen. Auch wir möchten uns diesem Ruf anschließen und twittern deshalb gemeinsam mit anderen Twitter-Usern unter dem Hashtag #refugeeswelcome.

Mitmachen, sich engagieren und zeigen, dass Deutschland ein sicherer Ort ist, das kann jeder und jede von uns in ganz individueller Form. Hauptsache, wir machen eines ganz klar: Dieses Land gibt keine Macht der Angst, hat keinen Platz für Gewalt – sondern will eine neue Heimat für Menschen sein, die aus Kriegsgebieten kommen oder als politische Flüchtlinge bei uns Schutz suchen.

Mehr Informationen zum Thema findet ihr z.B. bei Pro Asyl sowie der Flüchtlingsberatung der Migrationsdienste und einigen anderen Anlaufstellen im Netz, die z.B. vom Flüchtlingsrat Baden-Württemberg gelistet werden.

Hot topic- Le Tigre
Les Artistes-Santigold
Tiro al blanco-Kumbia queers
Launderette-Vivian Goldman
Can I get get get-Junior Senior
Battle with god-Jenny Wilson
Sleep Sound- Jamie XX
Ocean Blue-Rae Spoon
Long list of girls-The Blow
In Berlin-Tubbe
DJ-Amanda Blank
When I grow up-Fever Ray
Beatific-Glass Candy
It’s practically freedom-Lesbians on Ecstasy
The light-VOW
Stranger in a room-Jamie XX
Free Pussy Riot-Peaches
Get it back-Hanin Elias
Lexikon der kleinen Unterschiede

Lexikon der kleinen Unterschiede; 2015

Wir gratulieren dem Sozialministerium Baden-Württemberg zu der 14×14 cm messenden Broschüre „Lexikon der kleinen Unterschiede“, mit der für Akzeptanz und gleiche Rechte aller Menschen geworben wird. Und dazu zählen eben auch wir, die wir nicht eindeutig männlich / weiblich / heterosexuell… sind, sondern LSBTTIQ – denn geschlechtliche / sexuelle Identität ist so vielfältig und individuell, wie die Menschen auf diesem Planeten.

Das kleine, quadratische Lexikon wurde mit Hilfe des Netzwerks LSBTTIQ Baden-Württemberg erstellt und basiert im Wesentlichen auf der „Fibel der vielen kleinen Unterschiede“, die 2011 von der LAG Lesben in NRW e.V. entwickelt wurde.

Fotografie 1: Cary Fagan

Foto 1: Cary Fagan

Foto: Cary Fagan

Foto: Cary Fagan

“The female body is overly sexualised and objectified, I want to help women reclaim their bodies as their own rather than a product of the media and those around them,” says American photographer Cary Fagan. Hier erfahrt ihr mehr über das ungewöhnliche Projekt des Fotografen.

wear#LoveWins

wear#LoveWins

Am Montag, 27. Juli, ist es endlich so weit: Wir verlosen an alle #LoveWins-Tweet-Absender_innen das trendunabhängige #LoveWins-T-Shirt.

Einfach Montag Abend während der Sendezeit (19-20 Uhr) einen Tweet mit #LoveWins an @hot_topics_blog schicken und an der Verlosung teilnehmen.

Der oder die Gewinnerin wird nach der Sendung mit einem Verlosungstool ermittelt und dann via Twitter bekanntgegeben und per DM benachrichtigt.

Größe und Schnitt (tailliert oder nicht tailliert) können frei gewählt werden. Details klären wir mit der Gewinnerin/dem Gewinner via Twitter-DM.

Am Samstag, 25. Juli 2015, fanden in den Räumen des Freien Radio für Stuttgart die RADIOSCHAUEN statt. Die hot topics-Redaktion war dabei und sprach mit Regisseur Dan Bahl über seinen Dokumentarfilm Sounds Queer, der seit 2013 auf vielen nationalen und internationalen Festivals lief.
Das Gespräch wurde von Dan Bahl freigegeben, so dass ihr es in Kürze hier nachhören könnt.

Radioschau Sounds Queer

Radioschau Sounds Queer

Radio live erleben?

Das könnt ihr am 25. Juli bei den Radioschauen. hot topics zeigt das Filmprojekt Sounds Queer (2013, 60 Min.) und spricht mit Regiesseur Dan Bahl.

#LoveWins-Shirt

#LoveWins-Shirt

Wir freuen uns mit allen Liebenden in USA & Irland, dass die Ehe dort nun auch für gleich-geschlechtliche Paare möglich ist.
Wer #LoveWins als Statement in good old
germany verbreiten will, twittert am 27. Juli an @hot_topics_blog zwischen 19 und 19.45 (unsere Sendezeit im Freien Radio für Stuttgart) eine Nachricht, die #LoveWins enthält und nimmt so an der Verlosung des orangefarbenen T-Shirts teil (Passform/Größe nach Wunsch).

Der/Die Gewinner_in wird in der letzten Viertelstunde der Sendung ermittelt und via Direktmessage benachrichtigt.